Melaka und Kota Bharu

Filed under: Allgemein,Bilder,Malaysia — Uli am 12. August 2009, 07:52

Christ Church
Nun bin ich schon bei Station 3 meiner Reise in Kota Bharu, aber erst noch kurz was zu Melaka. Melaka war schon im 15. Jahrhundert eine wichtige Hafenstadt und war mal unter portugiesischer, hollaendischer oder britischer Herrschaft. Alle haben ihre Spuren hinterlassen und so gibt es eine kleine Windmuehle, ein Stadthyus, diverse christliche Kirchen oder die Uberreste davon und alles in allem wirkt alles ziemlich kitschig. Ansonsten wird die Kueche Melakas sehr gelobt und ich war auch in einem typischen Restaurant, aber es faellt mir irgendwie schwer, zwischen den verschiedenen asiatischen bzw. sogar malaiischen Richtungen zu unterscheiden. Aber es hat geschmeckt :-)
Mein Abendessen: Blauer Reis
Von Melaka musste ich dann wieder zurueck nach KL, um von dort nach Kota Bharu zu fliegen. Entgegen der Infos aus dem WWW gibt es doch Busse direkt zum Low Cost Carrier Terminal, allerdings nur 4 pro Tag und die Zeiten passten einfach nicht und so musste ich erst wieder in die Stadt (vorbei am Flughafen) um dann zurueck zum Flughafen zu fahren. Zeitlich hat aber alles gut geklappt und so bin ich seit gestern in Kota Bharu. Gestern Abend hatte ich zu nicht mehr viel Lust und so war ich nur noch was essen. Ich war diesmal ganz mutig und bin auf den Night Food Market gegangen und habe mich dort einfach von dem, was die Einheimischen gegessen haben, leiten lassen. Das Ergebnis sehr ihr auf dem Bild.
Heute morgen bin ich dann mit einem Japaner (@Franzi: er kommt aus Chiba) aus meinem Dorm (6 Betten, aber nur 3 belegt) losgezogen. Er ist schon ein paar Tage hier und so musste ich mich mal gar nicht kuemmern, sondern bin einfach ein bissl mit ihm durch die Stadt gegangen. Mittags waren wir in einem chinesischen Restaurant, in dem auch wirklich nur Chinesen waren (in Kota Bharu sind 95% der Einwohner muslimische Malayen). Man hat sich dort einfach von einem Buffet genommen, sein Geschirr am Ende selbst gespuelt (hat aber dann doch irgendjemand fuer uns gemacht) und am Ende eine Spende in einen Kasten gesteckt. Wir haben uns ein bissl mit einem alten Chinesen unterhalten, der wohl zur Zeit der japanischen Besetzung hier zur Schule gegangen ist und meinte, er musste immer irgendein Lied singen. Nach einiger Zeit haben der Chinese und Akido sich darauf geeinigt, dass es wohl die japanische Nationalhymne war. Die beiden haben dann noch Kanji-Zeichen gezeichnet und sich offensichtlich ueber die unterschiedliche Bedeutung gewundert. Ich bin dann irgendwann ausgestiegen 😉
So, morgen geht’s endlich an den Strand. Zum Glueck geht es recht zeitig hier los, so dass ich schon mittags auf den Inseln sein werde. Es soll naemlich zurzeit sehr schwierig sein, eine Unterkunft zu finden, weil alles voll ist. Ich bin einfach mal zuversichtlich.

Kuala Lumpur

Filed under: Bilder,Malaysia — Uli am 9. August 2009, 11:10

Petronas Towers
Die letzten 2 Tage habe ich in Kuala Lumpur, der Hauptstadt Malaysias, verbracht. Ich habe im Hostel „BackHome“ in der Naehe von China Town gewohnt. Das Hostel ist ganz neu und wirklich superschoen. Die Leute da kuemmern sich ganz toll um die Gaeste, gehen abends mit ihnen essen und haben jede Menge toller Empfehlungen. Ich hatte ein Bett in einem 4er-Dorm und habe mich wirklich sehr wohlgefuehlt. So sehr, dass ich schon fuer die Nacht vor meinem Rueckflug reserviert hab.
Den ersten Tag hab ich mit Sightseeing verbracht, ich bin ziemlich viel gelaufen und bin am Ende wieder in China Town gelandet, wo ich mir im Central Market die Fuesse von kleinen Fischen hab „massieren“ lassen, d.h. die Fische knabbern bzw. saugen an den Fuessen und fressen wohl die Hornhaut ab. Abends sind wir dann in einer groesseren Gruppe unter Leitung einer der Hostel-Angestellten Satay-Spiesse an einem Strassenstand essen gegangen.
Den naechsten Morgen wollte ich eigentlich zeitig zu den Petronas Towers, um eines der wenigen Tickets zu bekommen. Nun ja, da ich Ohrstoepsel drin hatte, hab ich den Wecker nicht gehoert und war dann erst um 9 dort. Obwohl die erst um 8:30 mit der Ausgabe beginnen, waren sie bereits alle und so bin ich wieder zurueck ins Hostel und habe erstmal in Ruhe gefruehstueckt. Beim Fruehstueck wurde mir allerdings von vielen Seiten versichert, dass der Blick gar nicht so toll ist und das man lieber abends in eine Bar in einem anderen Hochhaus gehen soll, um einen schoenen Blick auf die Tuerme zu haben. Also hab ich mich abends mit Andrea auf den Weg gemacht und nach dem Abendessen haben wir die vom Hostel empfohlene Sky Bar nach ein wenig Suchen dann auch tatsaechlich gefunden. Sie befindet sich oben im Traders Hotel und man hat tatsaechlich einen tollen Ausblick auf die Tuerme und ueber das naechtliche KL. Das Publikum war eine lustige Mischung aus Touristen, die ebenfalls den Blick geniessen wollten, und stylishen Einheimischen. Fuer malayische Verhaeltnisse war es dort naemlich ganz schoen teuer.
Heute Mittag bin ich dann weiter nach Melaka (2h suedlich von KL), wo ich bis uebermorgen bleibe. Hier habe ich nun einen etwa 20er-Dorm, ich hab die Betten gar nicht gezaehlt 😉 Von hier geht’s dann zurueck nach KL und von dort direkt per Flugzeug weiter nach Kota Bharu.

 
Website Apps